• kostenlose Retoure
  • kostenlose Filial-Lieferung
  • 2.100 Filialen ganz nah
 

Jeans richtig waschen

Die Bluejeans - ein überaus beliebtes Kleidungsstück. Ob und wie oft sie gewaschen werden muss, darüber scheiden sich jedoch die Geister. Chip Berg, Chef des bekannten Jeansherstellers Levi’s, wäscht seine Jeans zum Beispiel gar nicht, da seiner Meinung nach dabei die Passform zerstört wird. Möchten Sie Ihre Jeans trotzdem waschen? Dann finden Sie hier Tipps und Tricks, damit die Jeans beim Waschen nicht einläuft und lange ihre Farbe behält. Die Hosen aus Denim gibt es in vielen Varianten, sowohl was Material als auch Farbe angeht, daher sollte immer auf das Pflegeetikett geachtet werden. Generell unterscheidet sich die Pflege einer Jeans aus reiner Baumwolle von Stretchjeans mit einem Elasthananteil, da diese wärmeempfindlicher sind.

  • Teaser image

Eine Kurzanleitung

“Schritt für Schritt zu sauberen Jeans”

 1. Vorbereitung: Beachten Sie das Pflegeetikett der Jeans, drehen Sie sie auf links und schließen Reißverschlüsse und Knöpfe. 

 2. Beladen Sie die Waschmaschine nur zu ca. einem Drittel und nur mit Wäsche mit ähnlichen Farben.

3. Wählen Sie das passende Programm (Jeansprogramm, Bunt- oder Schonwaschgang), die passende Temperatur (30 Grad) und die passende Drehzahl fürs Schleudern (700 bis 1000 Umdrehungen).

4. Dosieren Sie ein Colorwaschmittel entsprechend den Empfehlungen des Herstellers auf der Verpackung. Verzichten Sie lieber auf Weichspüler, da dieser die Fasern der Jeans angreift.

 5. Trocknen Sie Ihre Jeans am besten auf dem Wäscheständer.

  • Tipp: Jeans mit anderen
    Kleidungsstücken zusammen waschen?
    Obwohl Jeans zusammen mit anderer, gleichfarbiger
    Buntwäsche zusammen gewaschen werden können,
    ist es für den Stoff das Beste, sie nur mit anderen
    Kleidungsstücken aus Denim zu kombinieren.
  • Teaser image
  • Vorbereitung vor dem Waschen
    Bevor Sie die Jeans in die Waschmaschine geben, sollten Sie einen Blick auf das Pflegeetikett werfen. Es verrät Ihnen, mit welchem Programm und mit welcher Temperatur die Hose gewaschen werden kann. Zudem gibt es Auskunft darüber, ob sie trocknergeeignet ist.
    Jeans gibt es mittlerweile in den verschiedensten Farben, von weiß über blau bis schwarz. Um Abfärben und damit ungewollte Veränderungen zu vermeiden, sortieren Sie die Hosen vor. Weiße und helle Jeans, blaue Jeans und schwarze Jeans sollten jeweils nur mit ihresgleichen in die Waschmaschine kommen.
    Leeren Sie vor dem Waschen die Taschen der Hose und schließen Sie Knöpfe und Reißverschlüsse. Außerdem sollten Sie Ihre Jeans auf links waschen, um Stoff und Farbe zu schonen.
    Achten Sie beim Beladen der Waschmaschine darauf, nicht zu viele Kleidungsstücke mit den Jeans hinzugeben. Sie sollten maximal zwei bis vier Hosen, je nach Hosen- und Trommelgröße, für einen Waschgang vorsehen.
  • Wie oft sollten Jeans gewaschen werden?
    Im Gegensatz zu anderen Kleidungsstücken ist es bei Jeans besser, sie seltener zu waschen. So bleiben Farben und Form länger erhalten. Zu häufiges Waschen strapaziert den Stoff, er wird dünner und verliert Passform und Farbe. Jeans mit hohem Stretchanteil sind besonders gefährdet.
    Frühestens nach fünf bis sechs Tragetagen sollte die Hose in die Waschmaschine, am besten jedoch erst dann, wenn Flecken zu sehen sind oder sie anfängt zu riechen. Statt einer Komplettwäsche kann man die Jeans auch über Nacht draußen auslüften und
    eventuelle Flecken erst einmal mit Wasser und einer weichen Bürste oder Tuch entfernen.

    Tipp: Ihre neue Jeans sollten Sie vor dem ersten Tragen waschen. Nicht nur können sich chemische Stoffe aus der Produktion, sondern auch Staub- und Schmutzpartikel am Stoff abgelagert haben, die allesamt nicht gut hautverträglich sind.
    Da neue Jeans, insbesondere mit dunklen Farbtönen, abfärben können, sollten nur mit anderer Kleidung, am besten Jeans, des gleichen Farbtons gewaschen werden.

    Tipp: Um zusätzlich Abfärben zu verhindern, können Sie die Jeans vor der ersten Wäsche für ein paar Stunden in eine Mischung aus Wasser und Essen einlegen. Dies fixiert die Farbe und verhindert ein zu schnelles Ausbleichen.
  • Teaser image
    Sie brauchen mehr Jeans?

Entdecken Sie unsere Damen Jeans

  • Teaser image
  • Mit wie viel Grad wäscht man Jeans?
    Jeans sollten im Normalfall bei 30 Grad, maximal 40 Grad gewaschen werden. Denimstoff verträgt hohe Temperaturen nicht besonders gut, die Farben verblassen schneller. Reine Baumwolljeans können bei starken Verschmutzungen auch ausnahmsweise bei 60 Grad gewaschen werden. Haben die Jeans jedoch einen Elasthan-Anteil, ist Vorsicht geboten. Bei zu heißen Temperaturen kann er porös werden und seine Dehnbarkeit verlieren, zusätzlich kann die Hose einlaufen.

    Tipp: Die Jeans riecht nach dem Waschen unangenehm
    Ist die Jeans neu und riecht unangenehm nach chemischen Stoffen, kann eine Behandlung mit Hausmitteln helfen: die Jeans in einem Eimer mit warmem Wasser und Natron oder Essig einweichen und danach zum Trocknen aufhängen.
    Riecht die Jeans nach dem Waschen muffig, dann sollten Sie einen leeren Waschgang bei mindestens 60 Grad durchführen. So werden Rückstände in der Waschmaschine entfernt und Gerüche verhindert.
  • Mit welchem Programm werden Jeans gewaschen?
    Am besten wählen Sie für Ihre Jeans ein Programm für Bunt- oder Feinwäsche. Sollte Ihre Waschmaschine ein spezielles Jeanswaschprogramm besitzen, nutzen Sie dieses. Waschen Sie Ihre Jeans häufiger oder hat sie einen hohen Elasthan-Anteil oder Verzierungen, ist ein Schonwaschgang die richtige Wahl.
    Auch beim Schleudern ist weniger mehr. Baumwolljeans vertragen bis zu 1000 Umdrehungen, Hosen mit Stretchmaterial lieber nur 700-800 Umdrehungen.

    Tipp: Jeans in Essig waschen
    Häufiger hört man den Tipp, mit Essig Schmutz aus den Jeans zu entfernen, indem man sie in Wasser und Essig einlegt. Erfahrungsgemäß funktioniert dies aber nur bedingt, da Essig die Jeans zwar desinfiziert (und so unangenehme Gerüche entfernt), aber keine starken Flecken löst.
  • Teaser image

Entdecken Sie unsere Herren Jeans

  • Teaser image
  • Mit welchem Waschmittel sollten Jeans gewaschen werden?
    Egal welche Farbe eine Jeans hat: sie sollte definitiv nur mit Colorwaschmittel gewaschen werden, da Vollwaschmittel Bleiche enthalten und die Farben angreifen. Dunkle und schwarze Jeans profitieren von einem Waschmittel speziell für dunkle Farben, so bleibt der Farbton länger satt. Hosen mit einem hohen Stretch-Anteil bevorzugen ein Feinwaschmittel.
    Denken Sie daran, Ihre Jeans nur mit ähnlichen Farbtönen zusammen zu waschen, d.h. helle Jeans sollten nicht mit farbigen Kleidungsstücken oder dunkleren Jeans in einen Waschgang kommen. Das gleiche gilt für blaue und schwarze Jeans.

    Ob Sie zu Pulver oder flüssigem Waschmittel greifen, bleibt Ihnen überlassen. Jedoch ist das Pulver umweltfreundlicher und schonender für die Waschmaschine, da es weniger Tenside und Zusatzstoffe enthält.

    Auf Weichspüler sollte beim Waschen von Jeans grundsätzlich verzichtet werden. Nicht nur ist er umweltschädlich, sondern er greift die Fasern und leiert so den Stoff aus. Besonders schädlich ist er für Kleidungsstücke mit Elasthan, sie können dadurch ihre Elastizität verlieren.

    Tipp: Eine gute und nachhaltige Alternative zu herkömmlichen Weichspüler ist Essig. Geben Sie einen Esslöffel davon in das Weichspülerfach der Waschmaschine. Er enthärtet das Wasser, reinigt die Maschine und entfernt Waschmittelreste aus der Kleidung.
  • Wie trocknet man Jeans nach dem Waschen am besten?
    Ihre Jeans sollten Sie lieber nicht in den Trockner geben. Die Hitze greift die Denim- und vor allem die Stretch-Fasern an und verkürzt so das Leben der Hose. Um die Jeans möglichst falten- und knitterfrei zu trocknen und das Material zu schonen, breiten Sie sie direkt nach dem Waschen auf dem Wäscheständer auf, und zwar liegend, nicht hängend. Stellen Sie ihn gerne an die frische Luft, aber nicht in die pralle Sonne, da auch diese Hitze Fasern und Material angreifen kann.

    Tipp: Bügeln ja oder nein?
    Besser ist es, die Jeans nicht zu bügeln, um die Fasern zu schonen. Lieber nach dem Waschen glatt ziehen und liegend trocknen.
    Lässt es sich nicht vermeiden, dann drehen Sie die Jeans auf links und wählen eine möglichst niedrige Temperatur.
  • Teaser image

Entdecken Sie unsere Jeans in großen Größen

Alternativen zum Waschen in der Waschmaschine

Handwäsche:

Ist die Jeans dreckig, kann sie statt mit der Waschmaschine auch mit der Hand gewaschen werden. Handelt es sich um einzelne Flecken, lassen sich diese gut unter lauwarmem Wasser ausspülen. Benutzen Sie dabei eine milde Seife oder ein passendes Waschmittel, aber schrubben Sie nicht zu sehr, da sich sonst der Farbstoff herausreibt. 

Ist die Jeans flächiger verschmutzt, füllen Sie lieber einen Eimer oder eine Wanne mit Wasser und Waschmittel. Drehen Sie die Jeans auf links, legen Sie sie in das Wasser und waschen Sie sie durch Kneten so lange aus, bis die Verschmutzungen verschwunden sind. 

Danach wringen Sie die Jeans aus, streichen sie glatt und trocknen sie liegend auf dem Wäscheständer.

Lüften im Freien:

Ist die Jeans nicht schmutzig, aber riecht vielleicht nicht mehr so frisch, können Sie die Jeans über Nacht zum Lüften ins Freie hängen. Noch frischer wird sie, wenn Sie sie vorher mit Salzwasser besprühen. Das reduziert zusätzlich die Keimbelastung.Hängen Sie die Jeans über Nacht zum Lüften ins Freie. Noch frischer wird sie, wenn Sie sie vorher mit Salzwasser besprühen. Das reduziert zusätzlich die Keimbelastung.

Lüften im Trockner:

Wenn Sie einen Trockner besitzen, können Sie die Lüftungsfunktion des Gerätes nutzen. Geben Sie die Jeans mit einem Trocknertuch hinein und lüften Sie sie für etwa 20 Minuten gut durch.

Dampfreinigen im Badezimmer:

Hängen Sie die Jeans dafür einfach während einer heißen Dusche oder einem Bad im Badezimmer auf. Der Wasserdampf glättet den Stoff und lässt unangenehme Gerüche verschwinden.

Gefrierfach:

Die Jeans über Nacht einzufrieren, ist nicht unumstritten. Zwar wird das Gewebe geschont, die Jeans behält länger ihre Farbe und Gerüche werden neutralisiert. Allerdings werden beim Einfrieren Bakterien und andere Keime nicht restlos abgetötet, sie vermehren sich nur nicht weiter. Nach dem Auftauen werden sie wieder lebendig und die Hose müffelt wieder.

  • Tipp: Jeans kleiner oder enger waschen
    Eine Jeans enger oder kleiner zu waschen ist ein riskantes Unterfangen.
    Zwar ist es gut möglich, dass Jeans mit einem hohen Elasthan- oder
    Polyesteranteil bei zu heißem Waschen (z.B. 60 Grad) oder Trocknen
    eingeht, allerdings schädigt die Hitze diese Fasern und verkürzt so
    das Leben der Hose.
    Eine Jeans aus reiner Baumwolle hingegen lässt sich bei einer 60 Grad
    Wäsche und hoher Temperatur im Trockner ohne Beschädigung des
    Materials kleiner waschen. Wie groß der Effekt ist, lässt sich allerdings im
    Vorfeld nicht abschätzen, da es davon abhängt, wie intensiv die Hose
    in der Produktion bereits gewaschen wurde.

Mehr aus dem NKD-Magazin

Jetzt anmelden, 5€ sichern und exklusive Aktionen, inspirierende Mode-Tipps und tolle Angebote vor allen anderen erhalten.

  • Aktionsbedingungen
    • ¹ 20% ab 2 Bettwäschen

      Aktion ist von Montag, den 22.04.2024 bis Sonntag, den 28.04.2024 im NKD-Onlineshop auf Bettwäsche gültig. Ausgenommen Spannbettücher und Kopfkissen. Der Rabatt wird beim Kauf von mind. 2 Bettwäschen direkt im Warenkorb auf alle Bettwäschen angerechnet. Der Mindestbestellwert (exkl. Versandkosten) beträgt 10 € nach Abzug des Rabattes. Der Rabatt ist nicht mit weiteren Gutscheinen, Rabatten, Aktionen oder Set-Preisen kombinierbar. Keine Barauszahlung. Bei Umtausch kein Anspruch auf Auszahlung und nachträgliche Anrechnung.

    • ² 10% auf Strick-, Sweat- & Fleece-Oberteile

      Aktion ist von Montag, den 22.04.2024 bis Freitag, den 26.04.2024 auf Strick-, Sweat- & Fleece-Oberteile für die ganze Familie gültig. Der Rabatt wird direkt im Warenkorb angerechnet. Der Mindestbestellwert (exkl. Versandkosten) beträgt 10 € nach Abzug des Rabattes. Der Rabatt ist nicht mit weiteren Gutscheinen, Rabatten, Aktionen oder Set-Preisen kombinierbar. Keine Barauszahlung. Bei Umtausch kein Anspruch auf Auszahlung und nachträgliche Anrechnung.

    • ³ Kostenloser Versand beim Kauf von Laura Torelli Fashion-Artikeln mit Code: FASHION

      Aktion ist ab Montag, den 22.04.2024 im NKD-Onlineshop bis Sonntag, den 05.05.2024 gültig. Nach Eingabe des Codes FASHION im Warenkorb erhalten Sie kostenlosen Versand nach Hause auf Ihre Bestellung mit mind. 1 Artikel der Marke Laura Torelli Fashion. Der Mindestbestellwert beträgt 10€. Der Rabatt ist nicht mit weiteren Gutscheinen, Rabatten, Aktionen oder Set-Preisen kombinierbar. Keine Barauszahlung. Bei Umtausch kein Anspruch auf Auszahlung und nachträgliche Anrechnung.

  • Halten Sie den Barcode vor die Kamera.